THE FUTURE IS HERE

FUTURE
ˈfjuːtʃə/
Nomen
Zeitform, die künftiges Geschehen ausdrückt; Zeit, die als etwas noch Bevorstehendes betrachtet wird. Außer bei PUMA, denn hier gilt FUTURE als etwas, was bereits hier ist.

FUTURE war bereits 1952 hier, als PUMA mit dem Super Atom den ersten Schraubstollenschuh auf den Weg brachte.
FUTURE war auch 1968 hier, als der revolutionäre PUMA King gelaunched wurde. Durch sein flaches Design war er unvergleichlich leicht und außerdem der erste Fußballschuh aus Känguruleder. Perfekt für Ballkünstler wie Eusebio, Pelé und Cruyff.
FUTURE war 1982 hier, als Diego Maradonas seine erste WM im PUMA Torero spielte. Eine Erfindung von Armin Dassler, Sohn des legendären Firmengründers Rudolf Dassler, die auf eine hochflexible DUOFLEX-Sohle mit zwei Gelenkzonen für unvergessliche Dribblings setzte.
FUTURE war 1993 hier, wo PUMA mit dem PHANTOM KEVLAR PRO den ersten Schuh seiner Art produzierte, der aus dem leichten und trotzdem widerstandsfähigen Kevlar gefertigt wurde.
FUTURE war 2006 hier, als PUMA den V1.06 Speedboot vorstellte, den ersten ultraleichten Fußballschuh mit reinem Textilobermaterial.
FUTURE war 2014 hier, als PUMA den evoPOWER vorstellte, designed um den natürlichen Bewegungsablauf wie beim Barfußspielen zu unterstützen und die Schusskraft der Spieler weiter zu maximieren.

Der FUTURE ist der erste Fußballschuh der Welt, dessen Passform sich perfekt anpassen lässt. Die innovative NETFIT-Technologie ermöglicht es dem Träger die Schuhe genau für seine Anforderungen zu schnüren.
Deshalb ist der FUTURE für alle Spieler gemacht, die das Spiel mit einer Aktion entscheiden können, mit Instinkt spielen und das Spiel auf dem Platz immer neu erfinden.
Der PUMA FUTURE ist ein Schuh, der bei Style und Passform nahezu unbegrenzte Individualität ermöglicht.

 

Weitere Informationen zum PUMA FUTURE 18.1

Der FUTURE nutzt PUMAs innovative NETFIT-Technologie, die ursprünglich aus dem Laufbereich kommt. Durch die Kombination von NETFIT mit dem Obermaterial entsteht ein Schuh mit aggressiver und einzigartiger Optik und einer individuellen Passform.

Das Schnürsystem lädt zum experimentieren ein, um die perfekte Passform zu finden, egal ob für schmale oder breite Füße. Mit seinen unendlichen Anpassungsoptionen ermöglicht NETFIT den Spielern, ihre einzigartigen Schnürdesigns auf dem Platz zu tragen.

Um die Passform und das Tragegefühl der Schuhe noch weiter zu verbessern, wurde das NETFIT Obermaterial direkt mit der evoKNIT-Socke kombiniert, um eine eng anliegende Basis zu schaffen, die dem Träger eine optimale Passform und perfektes Ballgefühl bietet. Auch die evoKNIT-Socke wurde überarbeitet und hat nun einen dynamischeren Schnitt als frühere Modelle. Dank des neuen Schnitts bietet die Socke absolute Bewegungsfreiheit und trotzdem maximalen Halt und Komfort.

Der FUTURE ist der erste Schuh mit der neuen RAPIDAGILITY Außensohle, die aus leichtem und widerstandsfähigem PEBAX-Material hergestellt wird. Die Mischung aus konischen und länglichen Stollen bietet die perfekte Kombination aus Traktion und Stabilität. Perfekt für schnelle Dribblings und Drehungen, die den Gegner alt aussehen lassen.

Unsere außergewöhnlichsten und kreativsten Spieler tragen den FUTURE auf dem Platz. Spielern, deren individueller Style genauso wichtig ist wie ihre besondere Spielweise. The FUTURE is yours.

Unendliche Möglichkeiten: Die NETFIT-Technologie bietet unendliche Schnürungsoptionen. Für alle Fußformen und Style-Bedürfnisse.

Unschlagbarer Speed: Die superleichte RAPIDAGILITY Außensohle ermöglicht hohe Geschwindigkeiten und maximale Beschleunigung.

Grenzenlose Agilität: evoKNIT-Socke und formschlüssige Textilbasis bieten die ultimative Unterstützung für beste Performance und höchste Agilität.

Seinen ersten Auftritt auf dem Platz feiert der FUTURE an den Füßen von Antoine Griezmann beim Madrid Derby am 18.11.17.

Die Launch Edition des FUTURE 18.1 NETFIT ist in limitierter Stückzahl bei 11Teamsports erhältlich. Ab 2018 wird der FUTURE regulär im Handel erhältlich sein.

 

Download: Pressemitteilung
Download: Bildmaterial